Hovawart & Freunde Freiburg.e.V
Hovawart & Freunde Freiburg.e.V

THS

Turnierhundesport genannt THS...

 

...ist eine Sportart für bewegungsfreudige Menschen und begeistert durch seine abwechslungsreiche Vielfalt. Mensch und Hund bringen sich mit ihren Leistungen zu gleichen Teilen in das Wettkampfergebnis ein. Entscheidend ist aber immer die Leistung des schwächeren Partners und damit Chancengleichheit gewährt wird, gibt es noch eine Einteilung nach Altersklassen und Geschlecht des Hundeführers.

 

Der sportliche Wettkampf ist eine Herausforderung für das Team und wird auf verschiedenen Ebenen geführt bis hin zur Deutschen Meisterschaft.

Vierkampf, Dreikampf, Geländelauf, Combinations-Speed-Cup (CSC), Hindernislauf, Shorty und Qualifications-Speed-Cup (QSC) sind die Varianten, die man im THS trainieren kann. Wie bei allen Sportarten wird auch hier vor dem ersten Start an einem Wettkampf die Begleithundeprüfung vorausgesetzt.

 

Ausnahme: Hindernislauf und Dreikampf, QSC und Shorty



Vierkampf:

Der Vierkampf ist die Königsdisziplin im THS. Es ist
begründet in der Vielseitigkeit der Disziplinen Gehorsam, Hürden- Slalom- und Hindernislauf. Es ist eine tolle Herausforderung für das Team, denn auf der einen Seite wird ein einwandfreier Gehorsam gefordert und auf der anderen Seite sind die drei Laufdisziplinen so konzipiert, dass sich das Team mit seinem läuferischen Potential voll ausleben kann.

Dreikampf:

Der Dreikampf hat nur die drei Laufdisziplinen Hürden-
Slalom- und Hindernislauf. Der Gehorsam wird in dieser Disziplin nicht abgefordert. Hier stehen die Schnelligkeit und trotzdem fehlerfreie Läufe im Vordergrund.

Geländelauf:

Im Wettkampf können sich die Teams über 2000 und 5000
Meter messen. Im Einzelstart im Abstand von einer Minute gehen die Teams auf die Strecke. Der Hund läuft über die gesamte Laufstrecke an der Leine.

Hindernislauf:

Als Einstieg ins THS gedacht, muss das Team über 
eine 75 Meter lange Turnierbahn um die Wette laufen. Als Tempoausgleich muss der Hund 8 unterschiedliche
Hindernisse fehlerfrei bewältigen.

CSC (3Sektionen) und Shorty (2 Sektionen)

….sind Mannschaftswettbewerbe, die als Staffellauf ausgetragen werden
.In den einzelnen Sektionen werden die unterschiedlichsten Anforderungen an die
Teams gestellt: Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Sprungkraft und Gehorsam
wechseln sich in atemberaubendem Tempo ab

QSC:

...Teamwettkampf nach K.O. Prinzip auf 2 gleichen
Geräteparcours .Am Ende siegt das schnellste Team.

Aktuelles

Junghunde 24.02.18

10 Uhr

Training BH 

24.02.18  fällt wegen Krankheit aus

 

nächste Welpenstunde am Samstag 24.02.18,

entfällt Trainerschulung

Kontakt

 

26.11.17

Herbstprüfung

 

Bericht und Bilder hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Fehrle